.  
 
  Jägerwitze 19.09.2017 11:42 (UTC)
   
 

 
 

Jägerwitze - Jagdwitze - Försterwitze:

Frage bei der Führerscheinprüfung:
Ungeregelte Kreuzung - Wer fährt zuerst?
1. Christkind
2. Osterhase
3. gescheiter Jäger
4. dummer Jäger
Antwort: Der dumme Jäger
Begründung: Christkind gibt´s nicht, Osterhasen gibt´s nicht,.....

Die Spaziergängerin fragt den Förster: "Haben sie meinen Hund gesehen?"
"So ein kleiner, gelber?"
"Ja!"
"Mit weißen Pfoten?"
"Ja!"
"Und mit einem Ringelschwänzchen?"
"Ja, ja!"
"Hab ich nicht gesehen."

Nach der Treibjagd inspiziert der Baron die Strecke:
"31 Fasane, 15 Rebhühner, 28 Hasen, 1 Wildsau, ein Treiber..."
Dem Baron stockt der Atem. Dann rast er mit dem Schwerverletzten ins Krankenhaus.
"Die paar Schrotkugeln hätten ihm kaum geschadet", erklärt der Chefarzt.
"Aber daß ihre Leute den Mann ausgenommen haben, wird er wohl kaum überleben..."

Der alte Jagdherr geht nach der Pirsch ins Wirtshaus und trifft dort den Dorfdoktor.
"Wissen Sie schon, was ich heute erlegt habe?"
"Ja, ja", winkt der Arzt ab, "war schon bei mir in Behandlung..." 

Zwei Jäger, ein alter und ein junger auf der Hirschjagd.
Nach stundenlangem Warten erscheint ein prächtiger Hirsch auf der Lichtung. Der junge Jäger reißt das Gewehr hoch, aber der alte drückt es ihm wieder nach unten: "Nein, nicht auf den, der ist noch zu jung!"
Weiterwarten, ein anderer Hirsch kommt, wieder will der unerfahrene Jäger anlegen, wieder verhindert der Alte den Schuß: "Nein, der ist zu alt!"
Einige Zeit später kommt ein gar fürchterlich zugerichteter Hirsch aus dem Wald gehumpelt. Er hinkt, ist einäugig, ein Ohr fehlt ganz, das andere ist zerfleddert, löchriges Fell und nur noch ein paar Stummel anstelle des Geweihs. Da sagt der erfahrene Jäger: "So, jetzt schieß! Auf den schießen wir auch immer..."

Was tut ein Jäger, wenn er aus Versehen eine Kuh geschossen hat?
Er steckt ihr einen Hasen ins Maul und sagt, sie hat gewildert!

Drei Jäger schließen eine Wette ab, wer die größte Beute mit nach Hause bringt. Also gehen sie los. Zwei treffen sich wie vereinbart nach zwei Stunden wieder am Jagdhaus.
Der erste hat zwei Wildschweine erlegt. "Das war eigentlich ganz einfach!" sagt er, "Ich stand vor einem kleinen Loch, hab dreimal reingegrunzt, da hat's dreimal rausgegrunzt, dann kamen die Schweine rausgerannt und ich hab sie alle erlegt."
Der zweite hat eine ganze Bärenfamilie erlegt. "So schwer war meine Jagd eigentlich auch nicht. Ich stand vor einem großen Loch, hab dreimal reingebrummt, da hat's dreimal rausgebrummt, dann kamen die Bären rausgerannt und ich hab sie alle erlegt."
Auf den dritten Jäger warten sie noch eine Stunde, zwei Stunden, drei Stunden. Nach vier Stunden kommt der schließlich angehumpelt. Total eingebunden und blutüberströmt.
"Was ist denn mit dir passiert?" fragen die beiden Wartenden.
"Ha, ich stand vor einem riesigen Loch, hab dreimal reingepfiffen, da hat's dreimal rausgepfiffen und schwups war der Eilzug da."

Der angetrunkene Jäger nimmt die Wildente auf dem Teich ins Visier, zielt aber daneben und trifft nur einen Frosch. Als er den leblosen Körper des Tieres hochhebt, murmelt er vor sich hin: "Irre, sogar das Gefieder hab ich ihr weggeschossen!"

Was ist der Unterschied zwischen einem erfolgreichem und einem erfolglosen Jäger?
Der erfolgreiche Jäger hat den Hasen im Rucksack, die Büchse geschultert und neben ihm steht der Hund. Der erfolglose Jäger hat den Hasen im Bett, die Hand an der Büchse und der Hund steht nicht!

Zwei Jäger treffen sich. Erzählt der eine dem anderen:
"Du, ich habe einen merkwürdigen Hund. Immer wenn ich daneben schieße, wirft er sich auf den Boden, streckt die Füße in die Höhe und lacht."
"Und was macht er wenn du triffst?"
"Das weiß ich nicht, ich habe ihn erst seit 3 Jahren..."

Zwei Jäger haben einen Hirsch erlegt und ziehen ihn an seinen Hinterläufen zum Auto. Als sie noch fünfzig Meter vom Auto weg sind ruft ihnen ein anderer Jäger zu, daß es leichter geht, wenn sie an den vorderen Läufen ziehen. Sie probieren es aus.
"Wow", freut sich der erste Jäger, "das geht ja viel einfacher!"
"Ja", sagt der zweite Jäger, "aber das Auto geht immer weiter weg..."

Warum sitzen glatzköpfige Jäger mit offenem Hosenladen auf dem Hochsitz?
Damit sie sich nach einem Fehlschuß die Haare raufen können.

Zwei Jäger auf der Jagd. Der eine schießt dem anderen aus Versehen eine Auge aus. Sagt dieser: "Wenn du das nochmal tust, schau ich dich nicht mehr an."

Geht ein Jäger auf Bärenjagd. Endlich erblickt er einen Bären und schießt. Nachdem sich der Rauch verzogen hat, war von dem Bären nichts zu sehen. Da tippt ihm der Bär plötzlich auf die Schulter und sagt: "Entweder du läßt dich von mir bumsen oder fressen!"
Jäger: "Na, dann lieber bumsen"
Danach geht der Jäger verärgert nach Hause und schwört sich selbst, den Bären morgen zu töten.
Am nächsten Morgen geht er wieder in den Wald. Er sichtet den Bären, schießt und als sich der Rauch verzogen hat, war wieder nichts vom Bären zu sehen.
Dieser tippt wieder an seine Schulter und sagt: "Entweder du läßt dich bumsen oder ich fresse dich."
Der arme Jäger zieht sich grollend die Hose aus und geht danach wieder verärgert nach Hause.
Am nächsten Morgen geht der Jäger abermal in den Wald: "Diesmal erwische ich den Bären aber bestimmt".
Schon nach kurzer Zeit sieht er wieder den Bären, schießt, und..
Wieder steht der Bär hinter ihm und grinst: "Sag mal, du kommst wohl nicht zum Jagen in den Wald? Bist du schwul?"

Ein österreichischer und ein bayrischer Fuchs spazieren durch den Wald. Plötzlich - klapp, klapp - schnappen zwei Fangeisen zu. Der bayrische Fuchs beginnt zu winseln: "Mei, wos tun mir jetz'na?"
Der österreichische Fuchs überlegt kurz: "Bevor der Jäger kommt und uns erschießt, beiß' ich mir doch lieber den Fuß ab und humple davon."
Gesagt, getan. Der österreichische Fuchs beißt sich das Bein ab und humpelt davon. Nach 500 Metern bleibt er stehen und wartet auf den bayrischen Fuchs. Es vergehen fünf Minuten, zehn Minuten, eine Viertelstunde. Nach zwanzig Minuten humpelt er zurück. Dort hockt noch immer der bayrische Fuchs und jammert: "Mei, hob mir drei Hax'n obissen und häng' trotzdem noch fest."

Ein Jäger kommt nach hause und erwischt seine Frau beim Bumsen mit seinem bestem Freund im Bett. Er läuft zum Gewehrschrank holt sein Gewehr und erschießt ihn.
Darauf seine Frau: "Wenn du so weiter machst hast du bald keine Freunde mehr!"

Ein Pilzesammler beobachtet zwei Jäger, wie sie ein geschossenes Wildschwein mühevoll zu ihrem Auto ziehen.
Nach einiger Zeit lacht er und sagt:
"Kein Wunder, daß ihr euch so schwer tut. Ihr zieht ja entgegengesetzt zur
Richtung der Borsten."
Die beiden bedanken sich für den guten Tip und ziehen nun weiter in Richtung der Borsten.
Nach einigen Minuten sagt der eine Jäger zum anderen:
"Also, leichter geht es schon, aber leider entfernen wir uns so auch immer mehr von unserem Auto!"

Ein Ufo ist gelandet, von den Ausserirdischen fehlt jede Spur. Daher wird vom Stadtrat beschlossen, die Bevölkerung darauf vorzubereiten. Die Bewohner sollten mit den Ausserirdischen ruhig reden und sie auf gar keinen Fall erschrecken.
Als ein Bauer tags darauf seine Wiese mäht, sieht er ein kleines grünes Männchen am Waldrand sitzen. Er steigt von seinem Traktor ab, geht langsam auf das Männlein zu und spricht zu ihm:
"Ich Bauer - tue Wiese mähen".
Das Männlein reagiert nicht, deshalb wiederholt er:
"Ich Bauer - tue Wiese mähen".
Wieder keine Reaktion, also wiederholte er nochmals geduldig:
"Ich Bauer - tue Wiese mähen".
Diesmal hebt das kleine grüne Männlein den Kopf, sieht den Bauern an und öffnet den Mund.
Nach einem kurzen ächzenden Laut spricht es zum Bauern:
"Ich Jäger - tue sch***".

Drei Jäger, einer davon ein Stasi-Mitarbeiter, gehen in den Wald. Jeder soll ein Wildschwein erlegen.
Der erste kommt bereits nach kurzer Zeit mit einem Wildschwein auf dem Rücken zum Treffpunkt zurück. Kurz darauf kommt auch der Zweite voll Stolz mit einem erlegten Wildschwein. Auf den Dritten, dem Stasi-Mitarbeiter warten sie und warten, bis es ihnen zu lange dauert und sie ihn suchen gehen. Sie finden ihn vor einem Baum. Er hat einen Hasen an den Baum gefesselt, prügelt auf ihn ein und schreit: "Gib endlich zu, daß du ein Wildschwein bist - gib es zu!"

Die letzten Worte eines Großwildjägers:
"Eben war er noch da drüben."

Treffen sich zwei Jäger - beide tot.

Ein kurzer Jägerwitz:
Zwei Jäger gehen am Wirtshaus vorbei ...

Der kürzeste Jägerwitz:
"Getroffen!!!"

Das Motto des Jagdvereins: Lernen Sie schiessen und treffen sie neue Freunde.

Was ist ein Dorf ohne Jäger?
Soviel wie ein Zirkus ohne Affen!

Warum kann man einen Jäger nicht ausstopfen?
So blöd bringt man ihn nie mehr hin!






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Menü
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Chat
  Werbung
  Chat

Powered by Jabaco!
Heute waren schon 1 Besucher (25 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=